Was ist die Fachoberschule (FOS)?

Die Fachoberschule ist ein zweijähriger Bildungsgang der berufsbildenden Schule, der an einer Realschule plus eingerichtet wird. An der Realschule plus und Fachoberschule in Kobern-Gondorf sind ab dem Schuljahr 2018/19 die Fachrichtungen

Wirtschaft und Verwaltung mit dem Profil "Management und Marketing"

sowie

Gesundheit mit dem Profil"Gesundheitsmanagement"

angeboten. Die FOS in Kobern-Gondorf existiert seit dem Jahr 2011 und gehört zu den zwölf Pilotschulen des ersten Fachoberschuljahrgangs.

An einer FOS wird die allgemeine Fachhochschulreife erworben. Mit dem Schulabschluss kann man im Anschluss eine berufliche Ausbildung beginnen, die eine hohe Schulbildung voraussetzt oder man kann an jeder Fachhochschule in Deutschland jeden Bachelor-Studiengang studieren (z.B. Sozialpädagogik, Bauingenieur, BWL...).

Wer das allgemeine Abitur anstrebt, kann mit einem weiteren Schuljahr an der Berufsoberschule II die Hochschulreife erwerben. So ist auch auf diesem Weg nach 13 Schuljahren der Erwerb des Abiturs möglich!

In der Klassenstufe 11 absolvieren die Schülerinnen und Schüler an 3 Tagen in der Woche (Mittwoch bis Freitag) passend zur gewählten Fachrichtung ein einschlägiges Praktikum in einer Firma, Verwaltung oder einer Einrichtung des Gesundheitswesens. Das Praktikum wird ganztägig durchgeführt. An den beiden anderen Tagen findet jeweils 6-stündiger verpflichtender Unterricht in der Schule statt. Französisch als sogenannter "Null-Kurs" kann zusätzlich belegt werden, wenn man das allgemeine Abitur erwerben möchte.

In der Klassenstufe 12 findet nur noch Unterricht statt. Am Ende der Klassenstufe 12 steht eine schriftliche und evtl. eine mündliche Abschlussprüfung.

 

Weitere Informationen finden Sie hier. 

 

 Bitte beachten!


 

 

 

 

 

 

 

 

130354